Gesellschaft für Interlinguistik e.V. (GIL)

21: 23. Tagung 2013

Beiheft 21 "Interlinguistik im 21. Jahrhundert"

Beiträge der 23. Jahrestagung der Gesellschaft für Interlinguistik e.V., 29. November 2013 – 01. Dezember in Berlin. Herausgegeben von Cyril Brosch und Sabine Fiedler. Berlin 2014

Cyril Brosch / Sabine Fiedler: Einleitung (den einzelnen Beiträgen vorangestellt)

Detlev Blanke: Kompetent urteilen? Wege zur Fachinformation über Plansprachen

Vĕra Barandovská-Frank: Zu Definitionen von Interlinguistik in Wikipedien

Bernhard Pabst: Das Fundamento als Maßstab sprachlicher Richtigkeit im Esperanto

Kristin Tytgat: Brüssel – eine offiziell zweisprachige Stadt, die in der Realität aber vielsprachig ist

Kristin Tytgat: Mehr Englisch im belgischen Hochschulraum? Neue Sprachanforderungen an die an Hochschulen beschäftigen Lehrer in Flandern

Rudolf-Josef Fischer: Die Bedeutung der Vokale -a-, -i- und -o- in finiten Verbformen und Partizipien des Esperanto

Sabine Fiedler: Geschlecht im Esperanto. Eine sprachwissenschaftliche Betrachtung zu gender-spezifischen Bezeichnungen in einer Plansprache

Claus Killing-Günkel: Sprachschöpfung in der Algebra unter besonderer Berücksichtigung der Koniologie

Über die Autoren (an die einzelnen Beiträge angehängt)

Inhalt der Beihefte 1‒20

Komplettes Beiheft 21 (pdf-Datei, 2,4 MB)